Schlagwort: Entwicklung (Seite 1 von 3)

Von offenen Türen und vergebener Liebesmüh

Irgendwie tendieren wir dazu, die Räume, in denen wir uns bewegen, beim Hinausgehen schon in Nostalgie zu wandeln, und in den Menschen, die wir in dieser Nostalgie fanden, nur noch das Gute zu sehen.
Das Leben ist schließlich schon schwer genug, wie erleichternd und wohltuend ist es da erst, wenn jemand dir noch im Auseinandergehen nachruft: “Meine Tür bleibt immer offen für dich.” Inmitten der Verletzung macht sich Erleichterung breit, dass nicht alles verloren sein muss. Und vielleicht, ja vielleicht auch ein wenig die Hoffnung, dass wieder da sein könnte eines Tages, was ohnehin nie war.

Weiterlesen

Beziehungs-Upcycling

“Ich bin ein Fan davon, Dinge auf die nächste Ebene zu heben”, haut sie einfach so raus, als wäre sie ein Guru oder so. Irgendwo in der Unterhaltung zwischen latest shit und Klatsch und Tratsch erhebt sie sich förmlich vor mir in einer sexy Toga mit zwei philosophisch ausgestreckten Fingern – wie so ein allwissender Messias, bloß ohne weißen Rauschebart.

Weiterlesen

Wie ich dich richtig loslasse…

Ich bin gerade wieder am Weg zurück zu mir, in meine Wohnung, als ich innehalte, weil mir auffällt, dass irgendwas nicht richtig ist…

Weiterlesen

10.000 Schritte – Der Ausgangspunkt

Im Nachhinein betrachtet ist es nicht einfach, alles auf den einen Punkt zusammenzuführen, den einen bedeutenden Vorfall oder die eine schwere Krise. Hinter mir lagen ein paar Jahre, in denen das eine auf das andere gefolgt war – vieles ist zerbrochen. Mit Leibeskräften habe ich versucht, loszulassen, was nicht zu retten war, und zusammenzuhalten, was ich (noch) nicht loslassen konnte.

Weiterlesen

Wie ich mir selbst ein Leben lang die falsche Geschichte erzählt habe

Der Pub im Herzen von Dublin ist voll mit Menschen, überall wird getrunken, getanzt, gesungen und gelacht. Meine Freundin und ich sind so ziemlich die einzigen, die am Rand sitzen und uns das Spektakel einfach in aller Ruhe anschauen. Direkt vor uns bemerke ich ein Pärchen, von dem ich meine Augen nicht mehr lassen kann. Sie stehen einander gegenüber, halten sich an den Händen und versuchen sich in irischen Tänzen, wobei der Typ einfach dauernd über seine eigenen Füße stolpert. Es fesselt mich förmlich, ihnen zuzusehen, wie spielerisch sie miteinander Spaß haben, während es zwischen ihnen so laut knistert, dass jede auch noch so verletzte Seele sofort aufspringen und sich frisch verlieben möchte.

Weiterlesen

Ich bin nicht meine Witze, ich bin nicht dein persönlicher Witz

Würde ich das Profil für eine Partnervermittlung ausfüllen, dann würde ich irgendwo klar schreiben, dass ich Humor habe. Humor ist nun nicht unbedingt das Aushängeschild für die Traumfrau, es sei denn natürlich, es handelt sich dabei um die Art von Humor, die sie bei den unglaublich schlechten und flachen Witzen ihrer männlichen Gegenüber lachen lässt.

Weiterlesen

30 ist das neue 15

Es ist Mittagszeit, ich sitze im Bus. Außer mir sind da nur ein paar ältere Menschen – ja, sogar noch älter als ich. Es ist ruhig irgendwie. Die Ruhe nimmt jedoch ein abruptes Ende, als der Bus an einer Schule hält, wo bereits Dutzende Halbwüchsige warten.

Weiterlesen

Minimalismus ist mehr als nur Ausmisten

Ich gehöre zu jenen Menschen, die sich in einer minimalistischen Umgebung so richtig wohlfühlen. Zu viel Krempel macht mich nervös und so veranstalte ich regelmäßige Ausmistaktionen, um mir selbst nicht nur ein gutes Gefühl zu geben, sondern auch die Illusion aufrechtzuerhalten, ich hätte mein Leben im Griff.

Weiterlesen

Wer ohne Neid ist, der werfe den ersten Stein

Da ist sie, diese eine Facebookfreundin, die sich jetzt als Fotografin selbstständig gemacht hat. Oder der Arbeitskollege, der sich eine Auszeit nimmt , um die Welt zu bereisen. Oder dieser eine Bekannte von Bekannten, der sein eigenes Start-up gegründet hat. Und mittendrin stehst du und denkst: “Echt jetzt? DIE als Fotografin, na ich weiß nicht, heutzutage kann sich ja jeder alles schimpfen”, oder “mir wär das viel zu anstrengend da mit dem Rucksack durch Indien zu tuckern, das hat außerdem eh schon jeder gesehen”, oder “bäääääh, schon wieder so ein Start-up, geh, muss das sein, der will sich doch nur selbst inszenieren.”

Weiterlesen

Zwischen uns muss sich nichts ändern

“Zwischen uns muss sich nichts ändern”, rufst du mir durch den dichten Wald zwischen unser beider Wege zu,  kurz bevor wir uns nicht mehr sehen…

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2021 Scharfsinnig

Theme von Anders NorénHoch ↑